Trauma

Wenn es eine Gemeinsamkeit aller meiner Kinder ist, dann das sie alle traumatisiert sind.

Aber was heißt das im normalen Leben. Nix und Alles. Nix, da es sich nicht um „andere“ Kinder handelt. Nein, alles gut – alles so wie bei allen anderen Kindern. Alles, da es aber doch immer präsent ist.

Es sind Kinder mit tollen Antennen für andere Kinder mit ähnlichen Erfahrungen. Nehmen sie 100 Kinder von denen 2 traumatisiert sind und geben sie den Kindern etwas Zeit und ich bin sicher schon nach kurzer Zeit spielen genau diese beiden Kinder zusammen.

Es sind Kinder mit ganz besonderer Stärke was die Befriedigung ihrer eigenen Bedürfnisse angeht. Ihr Wunsch nach Kontrolle ist maximal.

Aber es sind auch Kinder, die häufig ängstlich in fremden Situationen sind, die schnell verunsichert sind, die – zumindest was negative Erlebnisse angeht das Erinnerungsvermögen weit übertreffen.

Und vor allem sind es Kinder, die schnell überfordert sind, wenn Situationen ängstigen, wenn sie Beziehungen nicht einschätzen können, wenn etwas ungewöhnlich ist.

Werbeanzeigen
Dieser Beitrag wurde unter Eigenarten veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Gedanken zu “Trauma

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s