Ich muss lernen zu wollen

Eine der schwierigsten Dinge ist es diesen kleinen Wesen den eigenen Willen beizubringen.

Egal wie alt sie bisher waren, sie wussten nicht, was sie wollten und konnten schon garnicht diesen Wunsch mitteilen. Wenn man zum ersten Mal ein Kind mit den Füßen tippelnd vor sich sieht, voller Angst zu äußern, dass es etwas zu Essen wünscht, bekommt man einen Eindruck davon, welche Dramen sich in der Vergangeheit abgespielt haben. Welche Dramen sich gerade in diesem kleinen Wesen abspielen.

Und es dauert, bis sich diese Dramen angenehmer gestalten und doch ist dieser Schritt nach meinem Empfinden einer der wichtigsten.

So vieles verändert sich mit diesem Schritt zum Besseren. Weniger Wut, weniger Angst, weniger Aggressivität einfach ein zufriedeneres Kind.

Und wenn man bedenkt, wieoft ein Kind seinen Wunsch âußern muß, nimmt man gerne auch den Nachteil in Kauf, nämlich das sich Einpendeln in eines normales Maß.

Dieser Beitrag wurde unter Eigenarten veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s